Ist alles erlaubt? Was nicht explizit verboten ist?

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 75)
  • Autor
    Beiträge
  • #586

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    hallo Josef

    Ich finde es höchst bedenklich Massentierhaltung zu fördern und dabei die Gesundheit der Bürger zu gefährden.

    Es gibt inzwischen genug Stellungnahmen von namhaften Experten

    #587

    Josef11
    Teilnehmer

    Das liegt nicht in unserer Hand da musst du dich in Brüssel beschweren.

    #588

    Josef11
    Teilnehmer

    Welche Stellungnahmen welcher Experten.

    #590

    Kuno
    Teilnehmer

    Hallo Josef11, ich weiß wo der Hof des Bauwerbers ist. – Die Bäckerei und die Anrainer wie die aus den neu gebauten Wohnungen hätten sicherlich keinen Einwand, da es zu keine Beeinträchtigung durch den Stall laut euren Informationen kommt! Somit ergeben sich für mich im Sinne der Zufriedenheit der Bevölkerung folgende Möglichkeiten:
    Die erste Möglichkeit ist das Wohnhaus des neben den neuen Stall zu bauen, wenn dort auch ein Nebengebäude für die Maschinen eingerichtet wird. Diese Möglichkeit besteht mit einer entsprechenden Flächenumwidmung die sicherlich ohne Einspruch der Bevölkerung durchgeführt werden kann.
    Die zweite Möglichkeit ist die Stallung einen oder zwei Kilometer von der Siedlung auf der anderen Seite der neuen Umfahrung zu platzieren. Wo der Grundstückstausch für die Umfahrung noch zu finalisieren ist.
    Jetzt stimmst Du mir zu, dass hier die Demokratie in unserem Ort zu einem positiven Erfolg führen könnte und es könnte sich Freude an der Arbeit entwickeln.
    Oder wir kommen, wieder zum Anfangszitat eines Hr. Stronach zurück. – „Wer das Gold hat – macht auch die Regel.“
    Liebe Grüße

    #591

    Josef11
    Teilnehmer

    Was würde das ändern wenn er seinen über Jahre sanierten Vierkanter dem Erdboden gleich macht und ihn dann wo anders hinaus. Das ändert am Stall nix?

    Nun und zwischen 3m neben der Bäckerei und 400m neben einer anderen Siedlung ist aber dann doch ein Unterschied oder meinst du nicht.

    Punkt 3
    Weis nicht genau welchenstandort du in 2km Entfernung entdeckt hast aber ich hab mir das schon mal angesehen dann bist du wahrscheinlich an einer anderen Siedlung. Aber für Langenhart aus dem Auge aus dem Sinn oder wie?

    Du kennst dich ja Regional politisch sehr gut aus. Mich wundert es das es nicht schon lange eine Bürgerinitiative wegen der Umfahrung gibt. Seit mehreren Jahrzehnten ist das nun ein Thema, wird auch realistisch gesehen noch 20jahre dauern. Also ob Sa wirklich schon tauschgründe gibt bezweifle ich. Aber du kannst mich ruhig erläuchten wenn ich mich irre

    #602

    Kuno
    Teilnehmer

    Hallo Josef11,
    mit der Anordnung der Hühnerfabrik auf der anderen Seite der Umfahrung, machen wir keine Zerstörung der Stadtentwicklung und keine sofortige Abwertung unserer Grundstücke.
    Die Grundstücke die im östlichen und im südlichen Teil der geplanten Anlage liegen haben heute bereits einen geschätzten Verkaufswert ohne Umwidmung von 30 – 35€ anstatt der 8 – 12 € – dieses nur durch die Möglichkeit, der Siedlungserweiterung von Langenhart in der Zukunft.
    Mit dem Bau der Hühnermastanlage vernichten wir für die jetzige und nächste Generation auf „einen“ Schlag ca. „225.000€/ha“ an Cash und langfristig für die Volkswirtschaft viel-viel mehr.

    Meine Überzeugung ist jedoch das wir in Zukunft 5 – 10 Jahren keine Massentierhaltung mehr auf unseren Höfen brauchen und somit die Investition in dieser Ausführung zum Geldverdienen nach der Amortisation keinen Sinn macht!

    Österreich hat eine wunderbare Geschichte, gut ausgebildete Berufsgruppen und ist dazu noch ein wunderschönes Land. Viel zu schade um die standardisierten Systeme aus Brüssel (EU) blind zu übernehmen.

    Schönen erfolgreichen Tag!

    #606

    Josef11
    Teilnehmer

    Also wenn wir in 5-10 Jahren solche Stallungen sei es bei Hühner Schweine und andere Nutztieren nicht mehr brauchen weil alle ihre Ernährung umstellen dann lade ich euch heute schon zu einer Grillfeier ein bei mir zuhause im 10jahren wo ich mich dann offiziell für meine Irrtum entschuldige.

    Aber bis dort hin finde ich dies Aussage nur lächerlich und Stempel sie mal alls Propaganda ab.

    Dir auch einen schönen Tag

    #611

    Kuno
    Teilnehmer

    Hallo Josef11,
    dein Angebot nehme „ICH“ sehr gerne an!
    Bin mir zu 100% sicher – das ich die Bevölkerung in keinster Weise beeinflussen brauche!

    Liebe Grüße

    #612

    albert
    Teilnehmer

    Haha kuno! In 5 bis 10 jahren stellen alle ihre ernährung um? Das glaubst du ja selber nicht!!

    #630

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    In der heutigen Rundschau steht die Errichtung der Hühnermast ist der Grund Wirtschaftlichkeit ich nenne es Bequemlichkeit ohne Rücksicht auf Mensch Tier und Umwelt.(ich befürchte der Mast gen hat sich verbreitet)

    #631

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    wie ich gestern zufällig erfahren habe ist die nächste Hühnermast schon in Viehdorf geplant.

    und ich war so naiv zu glauben eine Nachdenkpause seitens der Landwirte hat eingesetzt.

    #632

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    update Bad Zell Hühnermast abgelehnt suchen und klicken in Oberösterreich ist es nicht mehr so leicht möglich

    #633

    Josef11
    Teilnehmer

    Der Stall in viehdorf ist seit 5 Jahren geplant aber wurde seitens der Gemeinde und des Landwirtes eingestellt. So mein aktueller Wissens stand.

    #634

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    hallo Josef

    Danke für die Info

    Hab mich auf die Suche nach einen Gesundheit Unbedenklichkeit Gutachten gemacht leider erfolglos.

    Ebenso schaut’s bei Natur und Umwelt aus

    aus meiner Sicht dürfte das Thema erledigt sein.

    mfg Leeb Fritz

    #635

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Aus den oben genannten Gründen kann keine Baubewilligung erteilt werden

    Schönen Tag noch

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 75)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.