Diskussionsabend "Was braucht es?" Zukunft (Moderne) Landwirtschaft in Ö!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 62)
  • Autor
    Beiträge
  • #1070

    Franz
    Keymaster

    Wir als BI St.Valentin werden teilweise mit unserem Anliegen in das falsche Licht gerückt! Aus diesem Grund haben wir eine unabhängige Diskussion zum obigen Thema am 27.06.2018 mit NRAbg. Ing. Markus Vogl geführt. Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen Teilnehmer im Namen der BI St. Valentin bedanken, speziell bei Hr. Matthias Ebmer der sich der Diskussion angeschlossen hat.
    Im angehängten Link könnt ihr Euch in die erste unabhängige Rückmeldung zum Diskussionsabend einlesen.

    http://www.wollen-wir-nicht.at/wp-content/uploads/2018/06/Auszug_Newsletter_RespekTiere.pdf

    Liebe Güße,
    BI St. Valentin

    #1107

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Wie üblich keine Stellungnahme der Gemeinde ignoriert die BI genauso wie die Bürger

    #1108

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Meiner Meinung nach sollten wir uns Gedanken über eine Bürgerliste machen für die nächsten Wahlen damit endlich Bewegung reinkommt den stillstand ist schon lange

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate von  Leeb.Fritz.
    #1112

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Da ich gefragt wurde ob ich Kandidieren würde muss ich das verneinen

    1. bin ich zu alt
    2.hab ich eine eigene Meinung

    #1170

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Wie werden immer wieder gefragt über den Stand des geplanten Objekt (Hühner Mast).

    Es ist ein TV Sender an uns herangetreten und eine Reportage über den geplanten Bau und über die Ignoranz der Gemeinde gegenüber den Bürgern zu berichten .

    über den Sendetermin werden wir rechtzeitig informieren.

    Wünsche allen noch ein Schönes Wochenende

    #1171

    Kuno
    Teilnehmer

    Hallo Leeb.Fritz, Liebe Bürger aus St. Valentin

    Ich sehe es für Wichtig an, dass das Interesse an Eurer Initiative nicht abreißt.
    Mein Vorschlag zu Eurer Reportage: „Die zweifelhafte Politik in unmittelbarer Bürgernähe und die Bundespartei wird jetzt GRÜN?“
    Ja, ich höre auch viele unterschiedliche Zwischenstände zu den Aktivitäten der Stadtgemeinde St. Valentin – selbst aus der SPÖ Fraktion gibt es unterschiedliche Informationen die „bewusst oder nicht bewusst“ gestreut werden. Wie schon gesagt – nichts ist offiziell!
    Schade – so kann sich eine regierende Partei nicht verhalten, oder doch? Die Wahlberechtigten werden es bis zur nächste Gmeinderatswahl schon wieder vergessen? Gibt es „so“ eine Aussage aus dem Munde einer unserer gewählten Vertreter? Hand aufs Herz! – Könnten Sich unsere Vertreter so eine Aussage erlauben?
    In der Demokratie ist es Wichtig, seine Meinung zu vertreten, authentisch zu sein, seine Stellung zu beziehen und diese auch Öffentlich bekanntzugeben.
    Ich bitte Euch weiterzumachen und eure Hartnäckigkeit konsequent weiterzuführen. Schön wäre es, wenn Ihr Euch überlegt – eine alternative Plattform „ Bürgerliste “ für die nächste Gemeinderatswahl zu sein. Die Stadt braucht endlich eine Alternative – ohne Abhängigkeiten von Versprechungen und Interessen der letzten Jahrzehnte.
    Schönen Tag

    #1172

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Hallo Kuno

    Danke für Deinen Kommentar wie immer auf den Punkt gebracht.

    Falls Du Interesse hast bei uns aktiv zu werden bist Du jederzeit willkommen.

    Meine Mailadresse Leeb.Fritz@gmx.at

    Mensch Tier Natur und Umweltschutz kennt keine Grenzen

    #1173

    Kuno
    Teilnehmer

    Hallo Leeb.Fritz, BI St. Valentin
    ich stehe Euch sehr gerne mit meiner Erfahrung und mit meinen Kontakten zur Verfügung. Wenn das stimmt, was ich mit meinen Recherchen in Erfahrung gebracht habe – seid ihr nicht mehr wie eine handvoll aktive Personen die dieses Thema treiben und bearbeiten. Gratulation – man hört Euer Anliegen schon außerhalb von St. Valentin, über der Enns und bis in die Bundeshauptstadt!
    Für die wenigen Mitteln und Händen die Euch zur Verfügung stehen, hat Ihr Großes erreicht!
    Bis bald

    #1177

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Hallo Kuno

    Kann Deine Recherchen nur bestätigen.

    Am Ende zählt das Ergebnis Danke für Deine prompte Antwort

    mfg Leeb Fritz

    #1183

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Heutiger Artikel in NÖM Das große Schweigen (Haager NÖM Seite 29)

    Der Artikel ist der Oberhammer hier wir wieder mal bestätigt wie weit entfernt die Politik von den Bürgern in St. Valentin ist.

    Wäre es nicht Aufgabe einer Bürgermeisterin den Kontakt zu den Bürgern zu suchen als umgekehrt????

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von  Leeb.Fritz.
    #1185

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Sorry Haager NÖN nicht Nöm

    #1186

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Um manchen Bürgern das Gedächtnis zu unterstützen bitte auf Medienbeiträge klicken

    #1187

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Überproduktion an Fleisch aber Mangel an Obst und Gemüse warum nur???

    #1188

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Lebendtransporte deshalb weil nur diese subventioniert werden.

    Stopp der Tier Qual

    #1189

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Fleischkennzeichnung richtet sich nur nach dem wo die Tiere geschlachtet werden und nicht nach der Herkunft der Tiere.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 62)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.