BIO Austria

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #1404

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Da durch Eigenmarken der Lebensmittelkonzerne BIO im Preis gleichwertig ist achtet bitte beim Kauf auf das BIO Zeichen.

    Für Gesundheit von Mensch Tier und Umwelt

    #1405

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Förderungen nurmehr für Bio Bauern da der Arbeitsaufwand höher ist und keine Förderung nach dem Gießkannenprinzip ist meiner Meinung nach der einzig richtige Weg

    #1408

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer
    #1427

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer
    #1428

    HansW
    Teilnehmer

    Die Bauern bekommen eh keine Förderungen das sind Ausgleichszahlungen (Aus gleichs Zahlungen)( für diejenigen die es noch immer nicht verstehen auseinander geschrieben) für die niedrigen Preise um auf dem Weltmarkt bestehen zu können.
    mfg

    #1429

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Ausgleichszahlungen bin ich dafür aber nur für klein und Mittelbetriebe und nicht mit der Gieskanne

    #1430

    HansW
    Teilnehmer

    Die Ausgleichszahlungen sind seit 24 Jahren nicht erhöht worden , sie sind immer weniger geworden- was eigentlich nicht sein dürfte weil ja alles andere zb.: Versicherungsbeiträge , Betriebskosten,.. ja auch gestiegen ist nur halt nicht die Ausgleichszahlungen.Normalerweise müsste die ja auch mit dem Index mitsteigen.

    https://derstandard.at/2000080409908/Agrarfoerderung-Wie-wichtig-sind-Subventionen-fuer-die-Landwirtschaft
    https://kontrast.at/eu-agrarsubventionen/

    mfg

    #1431

    HansW
    Teilnehmer

    Auf ihre Forderung hin, das es nur mehr Förderungen für Bio Bauern geben soll.
    So einen blöde Forderung kann nur von jemanden kommen der überhaupt keine Ahnung von der Landwirtschaft hat.

    Wie soll das gehen? zB.:
    Hier in Langenhart gibt es 3 LW Betriebe , 2 von den LW Betrieben haben Schweine, wenn die 2 auf Bio Haltung umstellen müssten weil es ja ohne Ausgleichszahlungen(von euch genannten Förderungen) (was ja eigentlich keine sind)
    das im Ortsgebiet jetzt ja schon fast unmöglich ist , da die Bioschweine ja einen Auslauf brauchen bzw. haben müssen.
    Wie um Himmels willen soll das gehen? Mitten im Ortsgebiet? So eine Umstellung ist ja auch mit Kosten verbunden – wer soll das bezahlen wenn die Lw Produkte ja jetzt schon unter Preisdruck stehen.

    Die Auflagen werden immer mehr und die Ausgleichszahlungen immer weniger.

    mfg

    #1434

    Josef11
    Teilnehmer

    HansW, da geb ich dir vollkommen recht.

    Die Zahlungen werden mit jeder GAP weniger und die Auflagen werden ständig höher.

    #1435

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Urlaub am Bauernhof wäre auch eine Alternative da der Radtourrismus immer mehr wird

    #1438

    HansW
    Teilnehmer

    Haha, Urlaub am Bauernhof und das mitten in der Ort, eo weit kommt´s noch. Weil die Bauern ja sonst nichts zutun haben als den Leuten alles nachtragen und bedienen zu müssen.
    mfg

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.