bio austria

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 67)
  • Autor
    Beiträge
  • #1479

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Hallo Josef

    Es stimmt das ich kein Landwirt bin

    Da ich jedoch alle 14 tage den Bauern bekomme kannst du davon ausgehen das ich gewisse Grundkenntnisse der Landwirtschaft besitze.

    Ist der Unterschied zwischen Mast Huhn und Bio Huhn folgender???

    Masthuhn wir geimpft und gequält(Qualzucht)

    Bio Huhn andere Rasse mit genügend Auslauf und ohne Antibiotika

    Mfg Fritz

    #1480

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Hallo Josef

    Zur Info Biomasthuhn ist auf 4800 Stück begrenzt Auslauffläche pro Huhn 4m²

    mfg Fritz

    #1481

    Josef11
    Teilnehmer

    NEIN NEIN NEIN

    Alles was du schreibst ist falsch. Nur weil man was in der Zeitung liest ist man noch lange kein LW-Experte.

    Punkt 1.

    Den Unterschied zwischen Mast Huhn und Bio Huhn, gibt es nicht.
    Wie ich dir vorhin schon erklärt habe ist das nur eine Bezeichnung, genauso wie beim Futter gilt das auch beim Tier. Auch ein Biomasthuhn ist ein Masthuhn. Sonst würde man Legehühner, Masthühner und Elterntiere.
    Um diese Unterscheiden zu können haben sie andere Bezeichnungen.
    Willst dus nicht verstehn oder kannst du nicht?
    Also verwende in zukunft vielleicht Konventionell und bio.

    Punkt 2.
    Qualzucht was soll das sein. Wo der LW die Tiere quält damit sie schneller wachsen? Glaubst du das funktioniert oder denkst du auch das die Tiere mehr Leistung bringen wenn es innen gut geht? Das ist im übrigen beim Menschen auch so. Kein Landwirt wird seine Tiere Quälen.

    Punkt 3.
    Impfungen werden auch bei Bio gemacht. Das ist ein kommpletter irrglaube.

    Punkt 4.
    Auch in der Biomast wird antibiotika eingesetzt. Da es im Tierschutzgesetz steht das das wohl des Tieres immer vorrang hat und ein Krankes Tier bedandelt werden muss. Den es einfach Sterben zu lassen wäre die echte Qual Zucht. ODER????
    Bei Bio hat man lediglich die doppelten Arzneimittel Wartezeiten.

    Punkt 5.
    Auch ein Konventionelles Masthuhn kann Auslauf haben im zugen von Wintergärten die momentan vermehrt im kommen sind. Und wenn mann nicht irgentwo unterschiede hätte was würde Bio dann für einen Sinn machen.

    Punkt 6.

    Du tust so als wäre für dich Bio der einzig ware Weg. Die Bürgerinitiative wurde gefragt ob sie einm Biostall zustimmen würden!
    Die Antwort war NEIN- den die Tiere stinken auch oder vieleicht mehr weil sie ja drausen sind und da die Lüftung nicht so fnktioniert.
    Mach also hier keinen auf Weltretter.

    Du Siehst also das dein Wissen aus dem 14tägigen Bauern dich entweder doch zu keinem Experten macht oder du gewisse Berichte schlichtweg ignoriert oder nicht gelesen hast.
    Es ist traurig das es Leute gibt die denken mit ein wenig Zeitunglesen einem Landwirt mit jahrzente langer Erfahrung und Aus/Weiterbildung vorschreiben zu können wie es den richtig gehen würde.
    Das ist jetzt nichts Personalisiertes sondern ein allgemeines wohlstandsproblem in der momentanden Geselschaft.

    Grüße

    Josef

    #1482

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Hallo Josef

    Danke für Deine Info

    Wie wärs mit Wanderställen da kann man damit hin wo niemand belästigt wird

    mfg Fritz

    #1483

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    http://wanderhuhn.at/stall.html Hier der entsprechende link Josef

    mfg Fritz

    #1484

    Franz
    Keymaster

    Hallo,

    Ich bin zwar keine Landwirt – aber ich sag nur zu Eurer Diskussion
    „BIO – Wiesen – Huhn“!

    Wiesen-Hendl sind eine langsam wachsene Rasse, die auf Bauerhöfen in Ställen mit zusätzlich viel Auslauf in freier Natur leben – unter ausreichend Bäumen, Sträuchern – Schutz vor Greifvögeln, Sonne oder Regen suchen können. Die Wiesen-Hendl picken und scharren und bewegen sich in artgemäßem Sozialverband. Der Freiraum auf der Wiese gibt Ihnen ihren Namen.

    Wiesen-Hendl werden ausschließlich mit Futter aus biologischer Landwirtschaft gefüttert.

    Die Zuchtbetriebe, die Brütereien als auch die Bauernhöfe und der Schlachthof befinden sich in ein und derselben Region (Regional). Die Schlachtung erfolgt mit 8 bis 9 Wochen. Zu diesem Zeitpunkt haben die Wiesen-Hendl gut 2kg Lebendgewicht (rund 1,4 Schlachtgewicht). Die langsam wachsende Rasse, die halb so schnell wie die konventionelle Hühner wächst, liefert eine optimale Fleischqualität.
    Ich kann euch nur berichten – „Die Qualität rechtfertigt den Preis!“

    Das Thema „Mast und Intensivtierhaltung“ vertritt die Bürgeriniative!

    Schönen Tag,
    Franz

    #1500

    Josef11
    Teilnehmer

    Konventionelle Hühner werden mit 7Wochen geschlachtet wenn sie ein Gewicht von 2kg erreichen sollen, also so langsam wachsen die Wiesenhenderl a wieder net wenn deine Angaben stimmen. (die hab ich jetzt nicht nachkontrolliert)

    #1501

    Josef11
    Teilnehmer

    Hallo Fritz,

    Diese Wanderhuhnhaltung ist natürlich top, bringt uns aber hier nicht ans Ziel da dies nur für Legehühner geeignet ist. Für Masthühner völlig ungeeignet.

    Die kleinen Kücken dürfen aus Hygenischen und gesundheitlichen gründen erst nach einigen Wochen ins Freie. Sie werden auch nur bei der Richtigen Witterung raus gelassen. AUCH IM BIOBEREICH GLEICH

    Die einziege Lösung die wir haben wenn wir in Österreich keine Artgerechte Tierhaltung mehr wollen sind die Ukrainischen Hühner die grade in den Medien sind. So siehts leider aus. Denn es wird weiterhin Hühnerfleisch gebraucht. WEnn wir es nicht dort produzieren wo wir es selber ind der Hand haben und überwachen können, passiert es dort wo wir keine Kontrolle mehr haben was wir dann essen.

    #1503

    Anonym

    Hallo!

    Weshalb hat der Bauwerber nach mehrjaerigen Baubewilligungsansuchen noch keinen positiven Bescheid?

    Schöne Grüsse!

    #1504

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Weils nicht positiv ist auf Kosten von Mensch Tier und Umwelt Profit zu erzielen

    #1505

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Was gesetzlich möglich ist muss auch nicht immer Richtig sein!!!!

    #1506

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Hallo Josef

    Masthuhn Haltung in der Nähe von Wohngebieten ist ebenso ungeeignet.

    Ich würde auch niemanden zumuten,das er im Deponiepark seine Freizeit verbringt

    Mfg Fritz

    #1507

    Leeb.Fritz
    Teilnehmer

    Jeder der sparen muss wird Mastfleisch kaufen denn ist es wurscht von wo es herkommt.Masthuhnhaltung ist Qualzucht und hat mit Tierwohl nichts zu tun!!!

    #1508

    Anonym

    Hallo!

    Wirklich funktionieren wird nur eine biologische Kreislaufwirtschaft. Mit dem was wächst, werden so viele Tiere gefüttert, wie der Ertrag es zulässt. Der entstandene Mist wird wieder ausgebracht. Das ist die Grundformel, wie Biologie funktioniert. Das natürlich Ware verkauft wird, kann diese auch wieder durch Zukäufe ersetzt werden. Bei dieser Art von nachhaltiger Landwirtwirtschaft, werden weder das Grundwasser verseucht, noch die Luft mit Imissionen belastet und die Menschen, Tiere und Umwelt nicht gefährtet oder geschädigt.

    Schöne Grüsse!

    #1509

    Josef11
    Teilnehmer

    Hallo Luft,

    Was denkst du den wie die Landwirtschaft in Österreich funktioniert?

    Durch Gesetzlich verpflichtende Düngerbilanzen und Stickstoff sowie Phosphor Grenzen ist genau geregelt wieviel Dünger auf die Flächen ausgebracht wird und werden darf.

    Wir arbeiten seit jahrzenten mit einer Kreislaufwirtschaft, alles andere macht auch keinen Sinn. Es bringt nix mehr dünger als die Pflanze benötigt auszubringen, zum einen natürlich wegen der Umwelt zum anderen kostet das Zeug auch richtig Geld. Auch beim Wirtschaftsdünger wird genau kalkuliert wieviel pro ha ausgebracht wird.

    Wenn mehr Entzug durch die Wirtschaftspflanze da ist als Stickstoff/Phosphor durch Wirtschaftsdünger zur verfügung steht wird mit Handelsdünger nach gedüngt.

    Und jetzt kommt bitte nicht wieder mit euren 800t Hühnermist den diese daten sind fake und kommplett falsch.
    Ich weis nicht wer euch die eingeredet hat aber der hat euch gewaltig verarscht. (Tschuldigung für die Wortwahl)

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 67)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.