Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

In den letzten Tagen vor den verdienten Urlaubstagen und Schulferien möchte ich mich für die zahlreichen Angebote und Unterstützungen aus der Bevölkerung bedanken und Euch meine Gedanken schreiben.

Ja, eine gute Frage – was könnt Ihr machen?

Wir als Initiative benötigen jeden einzelnen Menschen, der unsere Ideologie mit Gesprächen und Smalltalk unter die Menschen, Freunde und Bekannte trägt. Aus diesem Grund sprecht aktiv mit euren Lieben über das Thema, lebt es als gutes Beispiel vor – Gegen das was wir kämpfen und was unser Initiative fordert – schaut in die Einkaufswägen der Mensch und sprecht es an.

Jeden einzelnen, der die Situation erkennt und weiterträgt – ob aus St. Valentin, im Umkreis oder in ganz Österreich – brauchen wir um gegen diese Missstände zu kämpfen und unsere Zukunft zu sichern.

 

Wichtig ist aber auch zu beachten. – In unserer Gesellschaft gibt es eine Schräglage bei den einzelnen Einkommen, so das sich nicht jeder ein BIO Huhn von der Wiese um 8-10€/kg leisten kann.

Die Menschen die könnten, die sollten wir für unsere Initiative gewinnen – Unter dem Motto “weniger ist mehr“ im Sinne der Tierhaltung, Gesundheit, Qualität und unserer Natur!

 

Eines kann ich Euch garantieren – an mir wird dieser und jeder andere „Hühnerquäler“ keinen Euro verdienen. Im Gegenteil werden wir Ihm die Suppe die nächsten Jahre versalzen und Ihm in seinem täglichen Handeln auf die Finger schauen.

 

Ebenso stehen im Jahr 2020 die Gemeinderatswahlen an, wo jede einzelne Stimme ein Betrag in die Richtung der Initiativen in St.Valentin sein wird.

Schöne erholsame Urlaubtage und…..

Liebe Grüße,

Franz Knöbl – „Eine Initiative die Bewegt!“